Antisemitismus

24.04.21, Sa. 24.04.2021 (09.30 - 18.00 Uhr)

VERSCHOBEN

 

Antisemitische Vorstellungen sind auch in der Gegenwart präsent und zeigen sich aktuell z.B. in den Verschwörungsideologien im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.
Wir wollen gemeinsam schauen, wie sich Antisemitismus historisch entwickelt hat und wie er sich heute zeigt. Außerdem geht es darum, wie man reagieren kann, wenn einem im Ehrenamt, in der Schule oder im Privatleben antisemitische Aussagen begegnen.
Während der Fortbildung gibt es die Gelegenheit, die KZ-Gedenkstätte Neuengamme bei einer Führung kennenzulernen und einen Teil der Ausstellungen zu besuchen.
Mitfahrgelegenheit ab Bad Oldesloe nach Absprache möglich.

Lerneinheiten10
Teamer/LeiterAnna Schmalowski
ZeitSa. 24.04.2021 (09.30 - 18.00 Uhr)
Kosten10,-
Verpflegung Für die Verpflegung sorgt der KjR.
 

Veranstaltungsort

KZ-Gedenkstätte Neuengamme
Jean-Dolidier-Weg 75
Hamburg