Jugendpolitik

Ein neues Projekt geht an den Start

Fachstelle Jugenddemokratiebildung Stormarn (2020-2024)

Es ist vollbracht. Vor über einem Jahr wurde durch die FDP Fraktion im Jugendhilfeausschuss des Kreises der Antrag eingebracht mehr Demokratiebildung zu unterstützen und gegen Extremismus in Stormarn zu wirken.

Am 13. Dezember wurde nun im Kreistag beschlossen, den KJR zu beauftragen aktiv zu werden.

Der KJR als Träger der Fachstelle Jugenddemokratiebildung versteht sich als weiterer Kristallisationspunkt für Aktivitäten und Projekte zur Demokratiebildung und Beteiligung in Kommune, Schule und Jugendarbeit im Kreis Stormarn. Im Sinne einer Fach- und Beratungsstelle ist er Akteur und Anbieter von Aktivitäten und Projekten, fördert bestehende Netzwerke, initiiert neue Netzwerke und bringt die im Themenfeld tätigen Akteur_innen in Kontakt für ein gemeinsames Zusammenwirken.

Du möchtest mehr über das Projekt wissen? Hier findest Du das Konzept.

Damit das Projekt auch ein Erfolg wird, ist beabsichtigt einen Projektbeirat zu gründen.
Wenn Du Interesse hast von Anfang an dabei zu sein, melde Dich gerne bei uwe.sommer@kjr-stormarn.de

Jugendpolitische Forderungen

Der Kreisjugendring ist der Ansprechpartner der Politik in allen Belangen und Interessen von Kindern und Jugendlichen.

Ein Ziel ist es, Anliegen und Bedürfnisse Jugendlicher und der Jugendverbände in Gesprächen und Aktionen gegenüber der Politik deutlich zu machen. Dabei geht es uns vor allen um die Verbesserung der Lebensqualität im Kreis Stormarn - auch für Dich!

Hierfür erarbeiten wir regelmäßig jugendpolitische Forderungen und setzen uns für deren Umsetzung ein.

Die Themen der jugendpolitischen Forderungen 2018 - 2022

1. Soziale Infrastruktur erhalten und ausbauen

2. Junge Menschen haben ein Recht auf bezahlbaren Wohnraum

3. Beteiligungsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen stärken

4. Kinder- und Jugendarmut in Stormarn bekämpfen, Teilhabe ermöglichen

5. Völkerverständigung braucht Begegnung

6. Freizeitfahrtenförderung erhöhen

7. Anerkennungskultur ausbauen

 

Die vollständigen jugendpolitischen Forderungen 2018 - 2022 kannst Du Dir hier herunterladen.

Landesbeauftragter für politische Bildung

Dr. Christian Meyer-Heidemann ist Schleswig-Holsteins Landesbeauftragter für politische Bildung. Er berät die Landesregierung und den Landtag in Grundsatzangelegenheiten der politischen Bildung. Der Landesbeauftragte und sein Team arbeiten unabhängig und überparteilich.

Zur Webseite geht es hier.